Ölbindemittel

Ölbindemittel oder auch Ölbinder werden zum Abbinden bzw. Aufsaugen von Mineralölen und Chemikalien eingesetzt. Es sollte nicht zu feinkörnig sein und kann teilweise auch in flüssigem Zustand aufgebracht werden.

Grundmaterialien sind mineralische oder auch pflanzliche Bestandteile (Maisspindelgranulat, Diatomeenerde – Moler u.ä.). Auch schwimmfähiges Ölbindemittel, das in Kombination mit Ölsperren zur Beseitigung von Mineralölen auf Gewässern eingesetzt wird, ist im Angebot.

Für die Aufnahme von Chemikalien gibt es eine breite Palette verschiedener Chemikalienbindemittel (meist Universalbinder, wie Absodan oder Sorbix) unter anderem für die Anwendung in der Industrie, auf Verkehrsflächen oder auf Gewässern.

Ölbindemittel Hosko Nova fein

Ölbindemittel Hosko Nova fein

Universalbinder (Tobermorit) für Öle und flüssige Chemikalien Typ III/R wie Ölbinder Hosko Nova Grob, jedoch feinkörniger (0,5 – 1 mm), mit sehr hohem und raschem Aufnahmevermögen.

Ölbinder Hosko 03

Ölbinder Hosko 03

Ölbinder mit Standardqualität zum Aufsaugen von Mineralölen. Der Ölbinder ist Wasser abweisend  schwimmfähig und hat ein hohes Aufsaugvermögen für Flüssigkeiten. Der Ölbinder ist ein umweltfreundliches, mineralisches Naturprodukt (Perlit, hydrophob) und für den allgemeinen Einsatz auf dem...

Ölbinder - Öl- Ex- Würfel

Ölbinder – Öl- Ex- Würfel

Der Ölbinder – Öl- Ex- Würfel Typ I und II SF für Gewässer aller Art. geeignet auch ür Dauereinsatz, auch bei starker Turbulenz und hoher Fließgeschwindigkeit des Wassers.